Direkt zu:
Überörtliche Pläne

Stadtentwicklungskonzept

Das Stadtentwicklungskonzept (STEK) soll die Grundlage für die zukünftige stadträumliche Entwicklung Lages bieten. Hierzu gehören die zukünftige Entwicklung von Siedlungsflächen und des Landschafts- und Naturraumes ebenso wie die Situation der Ortslagen und ihrer Infrastruktur mit der verkehrlichen Anbindung. Den Hintergrund bildet dabei die zukünftig zu erwartende Bevölkerungsentwicklung in Lage und die damit verbundenen Ansprüche an die bebaute wie unbebaute Umwelt. Das Stadtentwicklungskonzept ist mittel- bis langfristig als kommunales Steuerungsinstrument für die nächsten 15 bis 20 Jahre angelegt.

Mit dem Stadtentwicklungskonzept sollen auch die Ortsteile außerhalb der Kernstadt angesprochen und Projekte und Themen für die Entwicklung dieser dörflich strukturierten Ortsteile gefunden werden. Dabei können bereits in der Kernstadt sowie den Ortsteilen vorliegende Diskussionsprozesse aufgenommen und in dem Stadtentwicklungskonzept berücksichtigt werden.

Die Erarbeitung des STEK ist in einen moderierten Prozess eingebunden, an dem Politik, Verwaltung, die interessierte Fachöffentlichkeit und die Lagenser Bürgerinnen und Bürger beteiligt sind, und wird vom Büro Drees & Huesmann Planer aus Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich 4 Bauen der Stadt Lage durchgeführt.

Frei nach dem Motto „Gut, wenn man mitreden kann” haben sich bereits zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter aus Kultur, Wirtschaft und Politik neben der im März 2017 stattgefundenen Auftaktveranstaltung in den im Juni/ Juli 2017 durchgeführten insgesamt fünf Ortsteilforen aktiv eingebracht.

Die Dokumentationen der Veranstaltungen sind auf dieser Seite abzurufen.