Direkt zu:
Realschule Eingang

Schulische Aktivitäten

Schulische Maßnahmen und Projekte der Berufsorientierung

Hauptschule Maßbruch & Wirtschaft

Erklärtes Ziel ist es, dass jeder Schüler einen Abschluss erhält. Die Berufsorientierung hat daher einen hohen Stellenwert im Schulalltag. Durch effektives Coaching an der Schnittstelle Schule – Beruf werden Schüler und Schülerinnen optimal auf das „Leben nach der Schule“ vorbereitet.

Mit dem neuen Übergangssystem des Landes NRW und dem Berufsorientierungscamp nutzt die Hauptschule Maßbruch zwei auf individuelle Förderung ausgerichtete Angebote der vertiefenden Berufsorientierung. Die Unterstützung durch die Wirtschaftsjunioren Lippe mit dem Bewerbertag „Stell dich vor“, der „Tag der offenen Betriebe“ oder die Veranstaltung „Schule trifft Wirtschaft“, zu der jedes Jahr etwa 20 Ausbildungsbetriebe aus Lage und Umgebung in die Hauptschule Maßbruch kommen, sind Beispiele für eine Vielzahl weiterer Highlights.

Ein Blick in die von der Schule erstellte Übersicht bietet ein aufschlussreiches Zeugnis von dem Schwerpunkt „Schule & Wirtschaft (Beruf)“, der an der Hauptschule Maßbruch neben anderen gesetzt wird.

Sekundarschule Lage & Wirtschaft

Unter dem Motto Längeres gemeinsames Lernen“, „Lernen mit Kopf, Herz und Hand bietet die Sekundarschule Lage ein attraktives Angebot für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Begabungen, Kenntnissen, Kompetenzen und Lernfähigkeiten. Die Sekundarschule ist seit dem Schuljahr 2012/13 eine neue Schulform in NRW. Als eine Schule der Sekundarstufe I umfasst sie die Jahrgänge fünf bis zehn.

FIT FOR JOB Der Berufsorientierungsprozess ist eines der zentralen Elemente der Sekundarschule. In einem systematischen Prozess wird die individuelle Berufswahlorientierung intensiv begleitet. In unterschiedlichen Phasen ab der Jahrgangsstufe acht werden persönliche Stärken, Fähigkeiten und Potenziale einer jeden Schülerin und eines jeden Schülers ermittelt, die sie in der Arbeitswelt erproben können, um passgenaue Übergänge in duale Ausbildungsstellen zu ermöglichen.

Die Schule nahm zum Schuljahr 2013/2014 mit der fünften Jahrgangsstufe ihren Betrieb auf. Ab 2016 heißt es dann auch in der Sekundarschule Lage „FIT FOR JOB“. Hierbei wird die Schule mit außerschulischen Partnern und Ausbildungsbetrieben kooperieren.

Realschule Lage & Wirtschaft

Einen Schwerpunkt bildet hier die intensive Vorbereitung auf berufliche Aufgaben in Industrie und Wirtschaft sowie die verantwortliche Teilnahme am kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Leben.

Bereits seit 1984 findet ein jährliches Schülerpraktikum statt. Darüber hinaus wurden u. a. Besuche bei der Messe „Berufe live“ und Betriebserkundungen im Klassenverband von den Klassenlehrern organisiert. Einen weiterer Baustein in der Berufsorientierung war die Teilnahme am „Tag der offenen Betriebe“ in Lage.

Verschiedene Fachbereiche aktualisieren derzeit die Konzeption zur Berufswahlorientierung, zu Kooperationen mit der Wirtschaft und der Mitarbeit in MINT-Projekten.

Sobald die Darstellungen zu diesen Bereichen vorliegen, wird an dieser Stelle dazu berichtet.

Gymnasium Lage & Wirtschaft

Die Studien- und Berufswahlorientierung genießt am Gymnasium Lage einen hohen Stellenwert. Neben seit Jahren etablierten, intensiv vorbereiteten Betriebspraktika am Anfang der Oberstufe werden u. a. Universitätserkundungen und individuelle Beratungen durch die Bundesanstalt für Arbeit organisiert.

Auch „Ehemalige“ des Gymnasiums Lage stehen heutigen Schülerinnen und Schülern zur Seite, wenn über die allgemeine Berufsberatung hinausgehende Hilfe gefragt ist. Sie bieten vertiefende Informationen zu Studiengängen und Berufen, Hilfe, wenn es im ersten Semester hakt, Studentinnen und Studenten Praktika absolvieren müssen und Auszubildende mit ihrer Ausbildung oder ihrem Ausbildungsplatz nicht klar kommen. Zu diesem Zweck wurde ein umfangreiches Netzwerk eingerichtet, das weiter ausgebaut und den Absolventen des Gymnasium Lage für den Übergang in Studium oder Berufsausbildung Hilfe bietet.

Im Unterricht setzen sich Schüler und Schülerinnen mit Themen auch der regionalen Wirtschaft und standortpolitischen Fragen auseinander. Eine Grafik auf der Homepage des Gymnasiums Lage fasst die Aktivitäten strukturiert zusammen.

Außerdem wird ihnen eine umfangreiche Liste mit Kontaktdaten zu Lagenser Unternehmen und Einrichtungen zur Verfügung gestellt, mit denen sie Verbindung aufnehmen können, um sich beruflich zu orientieren.