Direkt zu:
Start Sparkassen- Zieglerlauf  2015

Sportstättennutzungskonzept

Errichtung von Kunstrasenplätzen in Lage

In einer gemeinsamen Sitzung des Bau-und Planungsausschusses mit dem Sportausschuss im November 2016 stellte die Verwaltung den Mitgliedern der Fachausschüsse den Entwurf eines Sportstättennutzungskonzepts zur Errichtung von Kunstrasenplätzen in Lage vor. Nach Beratung und Beschlussempfehlung auf Ausschussebene fasste der Rat der Stadt Lage 10. November 2016 hat folgenden Grundsatzbeschluss:

  1. Im Jahr 2017 wird auf dem Gelände des jetzigen Tennenplatzes im Schul- und Sportzentrum Werreanger ein Kunstrasenplatz errichtet. Auf der angrenzenden Rasenfläche wird ein Rasenkleinspielfeld angelegt.
  2. Im Jahr 2018 wird auf dem Gelände des Sportplatzes Müssen ein weiterer Kunst-rasenplatz errichtet.
  3. In den Folgejahren wird ein weiterer Kunstrasenplatz errichtet. Die Festlegung des Standortes soll in enger Abstimmung mit dem Stadtsportverband und den darin vertretenen Fußball spielenden Vereinen erfolgen.
  4. Die für die Umsetzung der Maßnahmen erforderlichen Haushaltsmittel sind im Haushaltsplan 2017 bzw. in der Finanzplanung für die Folgejahre zu veranschlagen.
  5. Im Zuge der Errichtung von Kunstrasenplätzen wird der Sportplatz Eichenallee nur dann aufgegeben und das Areal einer neuen Nutzung zugeführt, wenn hierfür ein Nutzungskonzept vorliegt, das durch die Fachgremien der Stadt Lage vorbereitet und durch den Rat der Stadt Lage beschlossen worden ist.

Weitere Konkretisierungen zum Grundsatzbeschluss des Rates erfolgten durch die Fachbereichsleiter Bauen, Herrn Paulussen, und den Fachbereichsleiter Schule, Sport, Kultur, Jugend und Soziales, Herrn Landrock, in einer gemeinsamen Sitzung des Bau-und Planungsausschuss mit dem Sportausschuss am 16. März 2017.  Die Verwaltung stellte die Planungen für den Sportplatz Eichenallee anhand einer Präsentation vor (s. nebenstehendes Dokument).

Der Punkt 5 des Grundsatzbeschlusses des Rates von November 2016 zur Errichtung eines Kunstrasenplatzes im Bereich des Sportplatzes Eichenallee wurde folgendermaßen konretisiert:

"Im zur Bahnstrecke hin gelegenen Teil sind die Sportanlagen geplant. Hierbei handelt es sich um eine 100 m-Laufbahn mit angegliederter Weitsprunganlage, eine Kugelstoßanlage, ein Kleinspielfeld auf dem die Spiele bis zur E-Jugend durchgeführt werden könnten und eine Basketballanlage. Des Weiteren ist eine Rundlaufmöglichkeit um das gesamte Gelände vorgesehen. Im mittleren Bereich ist geplant, eine Fläche als innerstädtischen Spielplatz mit entsprechenden Geräten und Sitzgelegenheiten zu gestalten.

Im Bereich der Zufahrt, vorderer Bereich, ist ein Wohnmobilstellpatz mit Parkflächen geplant. Andere Planungen, z.B. Gelände für ein kleines Hotel bereitzustellen, sind nur durch eine Bebauungsplanänderung zu verwirklichen."

Für Mai 2017 ist eine weitere gemeinsame Sitzung mit dem Bau-und Planungsausschuss und dem Sportausschuss vorgesehen, mit dem Ziel, den Ratsbeschluss für die Umgestaltung des Areals „Eichenallee“ sowie die weitere Umsetzung, die Art der Ausführung und die weiteren Ausstattungsmerkmale für den geplanten Kunstrasenplatz am Werreanger zu fassen.

Nach einer weiteren gemeinsamen Sitzung oben genannter Fachausschüsse könnte noch vor der Sommerpause das Nutzungskonzept im Rahmen einer Beschlussvorlage durch den Rat der Stadt Lage beschlossen werden.