Direkt zu:

Öffentlichkeitsbeteiligung

Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Schutzmaßnahmen zur Verringerung der Verbreitung des Corona-Virus :

Für die Öffentlichkeitsbeteiligungen im Rahmen der Bauleitplanung ist das Fachteam Planen während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung erreichbar. Die Einsichtnahme in die Planunterlagen während der laufenden Öffentlichkeitsbeteiligungen ist möglichst nach vorheriger Terminvereinbarung am Auslegungsort (Bauteil 1, 1. OG, Aushangfläche Flur) möglich.

Die Öffentlichkeit wird gebeten, sich bezüglich der Terminabsprache zur Einsichtnahme direkt an die zentrale Rufnummer der Stadt Lage (05232/601-0) zu wenden, um von dort an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitergeleitet zu werden. Darüber hinaus besteht selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail (FT-Planen@lage.de).


Bauleitpläne im Verfahren:

 

9. Änderung des Bebauungsplanes G 122 „Östliche Brandheide“ der Stadt Lage, Ortsteil Hardissen, südlich der Ina-Seidel-Straße im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB

 

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vom 19.07.2021 bis einschl. 20.08.2021

Der Vorentwurf der Bebauungsplanänderung einschließlich Begründung liegt in dieser Zeit während der allgemeinen Öffnungszeiten beim Fachteam Planen der Stadt Lage, Lagenser Forum, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage, 1. (Bauteil 1, 1. Obergeschoss, Aushangfläche Flur), zur Einsichtnahme bereit. Die Änderung des Bebauungsplanes erfolgt im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB.

Während des o. a. Zeitraums kann sich die Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Bebauungsplanänderung, über die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebietes in Betracht kommenden sich wesentlich unterscheidenden Lösungen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informieren. Es besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Stellungnahmen zum Vorentwurf können während der Auslegungsfrist bei der Stadt Lage abgegeben werden.

Bebauungsplanänderung

Planzeichnung

Textliche Festsetzungen

Begründung

Bekanntmachung

 



Bei Plänen, deren Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, können sich im Laufe des weiteren Verfahrens noch Änderungen ergeben.