Direkt zu:

Öffentlichkeitsbeteiligung

Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Schutzmaßnahmen zur Verringerung der Verbreitung des Corona-Virus :

Die Dienststellen der Stadt Lage sind bis auf Weiteres für Publikumsverkehr geschlossen. Dieses bedingt eine Verfahrensorganisation der Einsichtnahmemöglichkeit in die ausliegenden Bauleitpläne:

Für die Öffentlichkeitsbeteiligungen im Rahmen der Bauleitplanung ist das Fachteam Planen während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung (Mo.-Fr. 8-12 Uhr, Montagnachmittag 14 - 16.30 Uhr, Donnerstagnachmittag 14 - 17.30 Uhr) erreichbar. Die Einsichtnahme in die Planunterlagen während der laufenden Öffentlichkeitsbeteiligungen ist nach vorheriger Terminvereinbarung am Auslegungsort (Bauteil 1, 1. OG, Aushangfläche Flur) weiterhin möglich.

Die Öffentlichkeit wird gebeten, sich bezüglich der Terminabsprache zur Einsichtnahme direkt an die zentrale Rufnummer der Stadt Lage (05232/601-0) zu wenden, um von dort an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitergeleitet zu werden. Darüber hinaus besteht selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail (FT-Planen@lage.de).


Bauleitpläne im Verfahren:


Aufstellung des Bebauungsplans G 17.1 „Am Johannisweg“ der Stadt Lage, OT Lage

Öffentliche Auslegung vom 19.03.2020 bis einschließlich 24.04.2020

Der Entwurf des Bebauungsplans G 17.1 „Am Johannisweg“ liegt mit Begründung (einschließlich Umweltbericht und artenschutzrechtlicher Prüfung) und den bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in dieser Zeit während der allgemeinen Öffnungszeiten (s.o.) beim Fachteam Planen der Stadt Lage, Lagenser Forum, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage, (Bauteil 1, 1. Obergeschoss, Aushangfläche Flur) öffentlich aus.

Während des o. a. Zeitraums hat gemäß § 3 Abs. 2 BauGB jeder die Möglichkeit, Stellungnahmen zum offenliegenden Entwurf des Bebauungsplanes G 17.1 „Am Johannisweg“ bei der Stadt Lage abgegeben werden. Dieses kann schriftlich per Brief (an o.g. Adresse), per E-Mail (an FT-Planen@lage.de), per Fax (an 05232-601444) oder mündlich zur Niederschrift direkt beim Fachteam Planen der Stadt Lage erfolgen. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen gem. § 3 Abs. 2 BauGB bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können.

1_Planzeichnung
2_Textliche Festsetzungen
3_Begründung mit Umweltbericht und artenschutzrechtlicher Prüfung
4_Schalltechnische Untersuchung
4a_Schalltechnische Untersuchung Anhang S 1-9
4b_Schalltechnische Untersuchung Anhang S.10-21
4c_Schalltechnische Untersuchung Anhang S.22-29
4d_Schalltechnische Untersuchung Anhang S.30-45
5_Umweltbezogene Stellungnahmen
6_Bekanntmachung Kreisblatt


5. Änderung des Bebauungsplanes G 3 B „Marktplatz“ zwischen Bergstraße, Gerichtsstraße und Rhienstraße, Stadt Lage, im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung)

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vom 26.03.2020 bis einschl. 24.04.2020

Der Vorentwurf der Bebauungsplanänderung einschließlich Begründung liegt in dieser Zeit während der allgemeinen Öffnungszeiten(s.o.) beim Fachteam Planen der Stadt Lage, Lagenser Forum, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage, 1. (Bauteil 1, 1. Obergeschoss, Aushangfläche Flur), zur Einsichtnahme bereit. Die Änderung des Bebauungsplanes erfolgt im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB.

Während des o. a. Zeitraums kann sich die Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Bebauungsplanänderung, über die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebietes in Betracht kommenden sich wesentlich unterscheidenden Lösungen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informieren. Es besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Bebauungsplanänderung
Begründung

Bekanntmachung





1. Änderung des Bebauungsplans G 157 „Großer Kamp“ der Stadt Lage, OT Heiden

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vom 26.03.2020 bis einschließlich 24.04.2020

Der Vorentwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans G 157 „großer Kamp“ liegt mit Begründung in dieser Zeit während der allgemeinen Öffnungszeiten (s.o.) beim Fachteam Planen der Stadt Lage, Lagenser Forum, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage (Bauteil 1, 1. Obergeschoss, Aushangfläche Flur), zur Einsichtnahme bereit.

Unter Berücksichtigung der Kriterien gemäß Anlage 2 BauGB wurden die Merkmale des Bebauungsplanes geprüft und hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Belange der Umwelt beurteilt. Die überschlägige Prüfung (Vorprüfung des Einzelfalls) kommt zu der Einschätzung, dass die Änderung des Bebauungsplans G 157 „Großer Kamp“ der Stadt Lage voraussichtlich keine erheblichen Umweltauswirkungen hat, die nach § 2 Abs. 4 Satz 4 BauGB in der weiteren Abwägung zu berücksichtigen sind. Somit erfolgt die Änderung des Bebauungsplans im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB.

Während des o. a. Zeitraums kann sich die Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Bebauungsplanänderung, über die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebietes in Betracht kommenden sich wesentlich unterscheidenden Lösungen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informieren. Es besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Planzeichnung (Vorentwurf)
Begründung (Vorentwurf)
Vorprüfung des Einzelfalls
Rechtskräftiger Bebauungsplan G 157 (Verkleinerung)
Bekanntmachung Kreisblatt


Bei Plänen, deren Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, können sich im Laufe des weiteren Verfahrens noch Änderungen ergeben.