Direkt zu:

Öffentlichkeitsbeteiligung

Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Schutzmaßnahmen zur Verringerung der Verbreitung des Corona-Virus :

Die Dienststellen der Stadt Lage sind bis auf Weiteres für Publikumsverkehr geschlossen. Dieses bedingt eine Verfahrensorganisation der Einsichtnahmemöglichkeit in die ausliegenden Bauleitpläne:

Für die Öffentlichkeitsbeteiligungen im Rahmen der Bauleitplanung ist das Fachteam Planen während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung (Mo.-Fr. 8-12 Uhr, Montagnachmittag 14 - 16.30 Uhr, Donnerstagnachmittag 14 - 17.30 Uhr) erreichbar. Die Einsichtnahme in die Planunterlagen während der laufenden Öffentlichkeitsbeteiligungen ist nach vorheriger Terminvereinbarung am Auslegungsort (Bauteil 1, 1. OG, Aushangfläche Flur) weiterhin möglich.

Die Öffentlichkeit wird gebeten, sich bezüglich der Terminabsprache zur Einsichtnahme direkt an die zentrale Rufnummer der Stadt Lage (05232/601-0) zu wenden, um von dort an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitergeleitet zu werden. Darüber hinaus besteht selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail (FT-Planen@lage.de).


Bauleitpläne im Verfahren:


Aufstellung des Bebauungsplans G 17.1 „Am Johannisweg“ der Stadt Lage, OT Lage

Öffentliche Auslegung vom 19.03.2020 bis einschließlich 24.04.2020

Der Entwurf des Bebauungsplans G 17.1 „Am Johannisweg“ liegt mit Begründung (einschließlich Umweltbericht und artenschutzrechtlicher Prüfung) und den bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in dieser Zeit während der allgemeinen Öffnungszeiten (s.o.) beim Fachteam Planen der Stadt Lage, Lagenser Forum, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage, (Bauteil 1, 1. Obergeschoss, Aushangfläche Flur) öffentlich aus.

Während des o. a. Zeitraums hat gemäß § 3 Abs. 2 BauGB jeder die Möglichkeit, Stellungnahmen zum offenliegenden Entwurf des Bebauungsplanes G 17.1 „Am Johannisweg“ bei der Stadt Lage abgegeben werden. Dieses kann schriftlich per Brief (an o.g. Adresse), per E-Mail (an FT-Planen@lage.de), per Fax (an 05232-601444) oder mündlich zur Niederschrift direkt beim Fachteam Planen der Stadt Lage erfolgen. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen gem. § 3 Abs. 2 BauGB bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können.

1_Planzeichnung
2_Textliche Festsetzungen
3_Begründung mit Umweltbericht und artenschutzrechtlicher Prüfung
4_Schalltechnische Untersuchung
4a_Schalltechnische Untersuchung Anhang S 1-9
4b_Schalltechnische Untersuchung Anhang S.10-21
4c_Schalltechnische Untersuchung Anhang S.22-29
4d_Schalltechnische Untersuchung Anhang S.30-45
5_Umweltbezogene Stellungnahmen
6_Bekanntmachung Kreisblatt


1. Änderung des Bebauungsplanes G 159 „Gewerbegebiet Erfkamp“ der Stadt Lage, OT Heiden, im beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung)


Öffentliche Auslegung vom 15.04.2020 bis einschließlich 15.05.2020


Der Entwurf des Bebauungsplans zur Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes G 159 „Gewerbegebiet Erfkamp“ der Stadt Lage im Ortsteil Heiden liegt in dieser Zeit mit Begründung während der allgemeinen Öffnungszeiten (s.o.) beim Fachteam Planen der Stadt Lage, Lagenser Forum, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage, (Bauteil 1, 1. Obergeschoss, Aushangfläche Flur) öffentlich aus.

Während des o. a. Zeitraums hat gemäß § 3 Abs. 2 BauGB jeder die Möglichkeit, Stellungnahmen zum offenliegenden Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes G 159 „Gewerbegebiet Erfkamp“ bei der Stadt Lage abzugeben. Dieses kann schriftlich per Brief (an o.g. Adresse), per E-Mail (an FT-Planen@lage.de), per Fax (an 05232-601444) oder mündlich zur Niederschrift direkt beim Fachteam Planen der Stadt Lage erfolgen. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen gem. § 3 Abs. 2 BauGB bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können.

Planzeichnung mit geänderten textlichen Festsetzungen
Begründung

Bekanntmachung Kreisblatt


Bei Plänen, deren Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, können sich im Laufe des weiteren Verfahrens noch Änderungen ergeben.


Abgeschlossene Verfahren:


Aufstellung des Bebauungsplanes G 70 „Obere Bült“, Ortsteil Ehrentrup, Stadt Lage

Satzungsbeschluss und Inkrafttreten

Der Bebauungsplan G 70 „Obere Bült“, Ortsteil Ehrentrup, ist vom Rat der Stadt Lage in seiner Sitzung am 17.12.2019 gemäß § 10 Absatz 1 des Baugesetzbuches (BauGB) vom 03.11.2017 (BGBl. I S. 3634) in Verbindung mit § 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) vom 14. Juli 1994 (GV NRW S. 666) in den jeweils gültigen Fassungen als Satzung beschlossen worden.

Der Satzungsbeschluss wurde im Kreisblatt - Amtsblatt des Kreises Lippe am 11.05.2020 öffentlich bekanntgemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt nach § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuches (BauGB) der Bebauungsplan G 70 „Obere Bült“, Ortsteil Ehrentrup, in Kraft.

Der Bebauungsplan G 70 „Obere Bült“, Ortsteil Ehrentrup, wird mit der Begründung und der zusammenfassenden Erklärung vom Tage dieser Bekanntmachung an auf Dauer während der Dienststunden bei der Stadt Lage, Lagenser Forum, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage (Fachteam Planen, Bauteil 1) zu jedermanns Einsicht bereitgehalten. Über den Inhalt des Bebauungsplanes G 70 „Obere Bült“, Ortsteil Ehrentrup, wird auf Verlangen Auskunft gegeben.

Bebauungsplan

Textliche Festsetzungen

Begründung

Zusammenfassende Erklärung