Direkt zu:

Straßenwesen

Leistungsbeschreibung

Allgemein

Öffentliche Straßen sind diejenigen Straßen, Wege und Plätze, die dem öffentlichen Verkehr gewidmet sind. Die öffentlichen Straßen werden nach ihrer Verkehrsbedeutung in folgende Straßengruppen eingeteilt:

  1. Bundesstraßen,
  2. Landesstraßen,
  3. Kreisstraßen,
  4. Gemeindestraßen,
  5. sonstige öffentliche Straßen.

Bundesstraßen des Fernverkehrs (Bundesfernstraßen) sind öffentliche Straßen mit überregionaler Verkehrsbedeutung, die ein zusammenhängendes Verkehrsnetz bilden und einem weiträumigen Verkehr dienen oder zu diesen bestimmt sind.

Landesstraßen sind Straßen mit mindestens regionaler Verkehrsbedeutung, die den durchgehenden Verkehrsverbindungen dienen oder zu dienen bestimmt sind. Sie sollen untereinander und zusammen mit den Bundesfernstraßen ein zusammenhängendes Netz bilden.

Kreisstraßen sind Straßen mit überörtlicher Verkehrsbedeutung, die den zwischenörtlichen Verkehrsverbindungen dienen oder zu dienen bestimmt sind. Sie sollen mindestens einen Anschluss an eine Bundesfernstraße, Landesstraße oder Kreisstraße haben.

Gemeindestraßen sind Straßen, die vorwiegend dem Verkehr und der Erschließung innerhalb des Gemeindegebietes dienen oder zu dienen bestimmt sind.

Die Stadt Lage ist als Baulastträger für die Straßenunterhaltung und den Straßenaus- und -umbau sowie den Straßenneubau auf den Gemeindestraßen zuständig. Bei Bundes-, Landes- oder Kreisstraßen sind andere Behörden Baulastträger. Gerne nennen die unten angegebenen Mitarbeiter den zuständigen Ansprechpartner bei den jeweiligen Behörden.

Straßenunterhaltung

Die Aufgabe umfasst unter anderem die Beseitigung von Straßenschäden, Sanierung von Fahrbahnoberflächen, die bauliche Unterhaltung von Wirtschaftswegen, das Unterhalten von Straßenseitengräben sowie die Reinigung und Sanierung von Straßenabläufen.

Straßenbau

Ausgangspunkt für eine Straßenplanung, verbunden mit einem Straßenaus-/-umbau sowie -neubau,  ist der Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Lage und daraus resultierend die jeweilige Bedeutung der zu bauenden Straße, bezogen auf das Gesamtverkehrsnetz in der Stadt Lage. Die Aufgabe umfasst die Planung, Ausschreibung und Bauleitung für den Straßenaus-/-umbau sowie -neubau.

Gebühren

Für Straßenunterhaltungsarbeiten werden keine Gebühren oder Beiträge erhoben.

Für Straßenaus-/-umbau sowie -neubau können Beiträge erhoben werden. Die Berechnung der Beiträge richtet sich nach

  • dem BauGB und der Satzung über die Erhebung von Erschließungsbeiträgen der Stadt Lage
  • dem KAG und der Satzung über die Erhebung von Beiträgen nach § 8 des Kommunalabgabengesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (KAG NW) für straßenbauliche Maßnahmen der Stadt Lage

Weitere Informationen erhalten Sie dazu unter den Stichworten "Erschließungsbeitrag" und "Straßenausbaubeitrag" auf der Internetseite im Bereich "Bürgerservice".

Zahlungsart

Der zugestellte Bescheid enthält Regelungen zur Zahlungsart.

Benötigte Unterlagen

keine

Links zu weitergehenden (Fach-)informationen / Formularen / Broschüren