Direkt zu:
Bürgerservice Stadt Lage
16.11.2018

Dr. Heinrich Stiewe erhält Preis der August-Kluckhohn-Stiftung

Feierliche Übergabe im neuen Rathaus der Stadt Lage

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im LAGENSER FORUM erhielt Dr. Heinrich Stiewe den diesjährigen Preis der Lagenser August-Kluckhohn-Stiftung.

Der im zweijährigen Turnus durch die Stiftung zu vergebene Preis in Höhe von 2.000 Euro wird an Personen verliehen, die sich im Sinne der Stiftungsgeberin Anneliese von Tannstein, geb. Kluckhohn, verdient gemacht haben. Ihr Anliegen war es, durch die Stiftung, im Sinne ihres Vaters, wissenschaftliche Arbeiten sowie Ausstellungen, die sich mit der Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Stadt Lage sowie der Geschichte bedeutender Lagenser Familien befassen, zu fördern.

Bürgermeister Christian Liebrecht als Vorsitzender des Stiftungsrates hieß Herrn Dr. Stiewe mit Angehörigen, Freunden und Weggefährten sowie die Herren Kluckhohn, Dr. Hüls und Sieker als Mitglieder des Stiftungsrates zur Veranstaltung der Preisverleihung sehr herzlich willkommen. Er freue sich sehr, dass Herr Dr. Stiewe den diesjährigen Stiftungspreis erhalte, stellte der Bürgermeister heraus.

Dr. Rudolf Hüls als Mitglied des Stiftungsrates und Vetter der Stiftungsgeberin würdigte in seiner Laudatio das Engagement des diesjährigen Preisträgers. Er erläuterte, dass Heinrich Stiewe seit vielen Jahren über die historische Baukultur forsche und auch zahlreiche Schriften und rekonstruierte Zeichnungen veröffentlicht habe. Darüber hinaus sei er Autor mehrerer Bücher über Fachwerkhäuser. Im Rahmen seiner Recherchen habe Stiewe auch die Historie Lagenser Gebäude erforscht, so zum Beispiel das Brinkmannsche Haus, das Pfarrhaus der Marktkirche und auch die Alte Burg. Des Weiteren sei der studierte Volkskundler und Bauhistoriker auch Verfasser eines Verzeichnisses aller Lippischen Bauernburgen. Dr. Hüls stellte heraus, dass es für den Stiftungsrat eine leichte und angenehme Entscheidung gewesen sei, Dr. Heinrich Stiewe als neunten Preisträger zu benennen.

Bürgermeister Christian Liebrecht überreichte dem Preisträger eine Urkunde und sprach die herzlichen Glückwünsche des Stiftungsrates aus.

Dr. Stiewe dankte dem Bürgermeister und den Mitgliedern des Stiftungsrates sehr herzlich für die Auszeichnung. „Meine Leidenschaft gilt den Fachwerkhäusern und der ländlichen Baukultur, solange ich denken kann“, führte Dr. Stiewe aus. Den Gästen der Preisverleihung stellte Stiewe einige historische Gebäude vor und erläuterte seine Recherchen. Den Anwesenden gab der Preisträger mit auf den Weg, sich dafür einzusetzen, stadtbildprägende Gebäude zu erhalten.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit