Direkt zu:

Kanalanschlussbeitrag

Leistungsbeschreibung

Sobald ein Grundstückseigentümer sein Grundstück an die öffentlichen Kanalleitungen anschliessen kann, muß er einen Kanalanschlussbeitrag zahlen. Dies ist ein Ersatz für den Investitionsaufwand für die Herstellung und Erweiterung der öffentlichen Abwasseranlage. Der Beitrag wird nach den wirtschaftlichen Vorteilen bemessen, die dem Grundstückseigentümer durch die Inanspruchnahme der Anlage geboten werden.

Daneben entstehen Kosten für den Hausanschluss, d. h., das Stück Leitung, zwischen Grundstücksgrenze und Haus.

Zusätzlich zu den Kanalanschlussbeiträgen gibt es noch:

  • Erschließungsbeiträge
  • Straßenausbaubeiträge
  • Aufwandersatz

Vor dem Kauf oder Verkauf eines Grundstücks ist es oftmals wichtig zu erfahren, ob diese Beiträge noch zu zahlen sind. Das kann für die Kaufpreisermittlung und -finanzierung von Bedeutung sein. Hierfür stellt die Stadt Lage auf Wunsch gegen Gebühr eine Anliegerbescheinigung aus.

Gebühren

 26,00 € für die Anliegerbescheinigung 

Zahlungsart

Überweisung

Benötigte Unterlagen

  • Für den Kanalanschlussbeitrag: keine
  • Für die Anliegerbescheinigung: die genauen Angaben über die Lage des Grundstücks,
    Straße, Hausnummer, oder Gemarkung, Flur, Flurstück

Rechtliche Grundlagen / Informationen

Kommunalabgabengesetz NRW, Kanalanschlussbeitragssatzung, Entwässerungssatzung der Stadt Lage

Links zu weitergehenden (Fach-)informationen / Formularen / Broschüren