Direkt zu:
10.03.2021

»Hier entsteht etwas Gutes für Lage«

Sachstandsbericht über den Baufortschritt im Bürgerpark Eichenallee

Das Gelände des sich im Bau befindlichen Bürgerparks hat inzwischen Gestalt angenommen. Die riesigen Erdhügel sind verschwunden und die Struktur und Aufteilung des Areals auf dem ehemaligen Sportplatz in der Eichenallee lässt eine Neugestaltung als Park mit verschiedenen Bewegungsangeboten und Aufenthaltsflächen erkennen.

„Die Pflasterarbeiten für die Wegeführung sind abgeschlossen und die Spielmodule für Kinder und die intergenerativen Bewegungselemente sind bis auf den Fallschutz fertiggestellt.  Auch das Basketballfeld und das Soccerfield stehen kurz vor der Fertigstellung. Aktuell wird die Lichtanlage installiert“, berichtet Bürgermeister Matthias Kalkreuter beim Ortstermin. Beigeordneter Thorsten Paulussen stellt heraus „Bis Ostern werden wir es nicht schaffen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir die Anlage im April fertigstellen können. Ein paar Wochen wird noch gearbeitet werden, auch um witterungsbedingt die notwendigen Begrünungen vornehmen zu können“.

Volker Mehrens vom städtischen Bauhof hat in dieser Woche die neu errichteten LED-Beleuchtungsmasten für das Soccerfield und die Boulebahn an die Schaltkreise angeschlossen, damit eine ausreichende Beleuchtung des Areals zukünftig sichergestellt ist. „Wir sind noch in der Überlegung, ob wir für die dunkle Jahreszeit eine zeitgesteuerte automatische Beleuchtung vornehmen oder aber eine Art „Tastschaltung“ anbieten, mit der zum Beispiel für eine Stunde Licht gesorgt werden kann“, führt Uwe Friedrichsmeier, Fachteamleiter Straßen, Sportplätze, Friedhöfe, aus. Weiter berichtet er, dass aktuell der Kunststoffrollrasen des Soccerfields durch eine Fachfirma verlegt wird.

Der Bürgerpark, ein LEADER-Projekt der Region 3L-in-Lippe, zu der sich die Kommunen Lemgo, Lage und Leopoldshöhe zusammengeschlossen haben, umfasst insgesamt ein finanzielles Volumen von rund 750.00 Euro und wird mit einer Maximalsumme von 250.000 Euro durch die EU-Mittel gefördert.

Der Park ist als Aufenthalts- und Bewegungsareal in der Innenstadt als Treffpunkt für alle Generationen konzipiert. Die Angebote der sportlichen Bewegung auf den zwei Kleinspielflächen, der Laufbahn, der Rundlaufbahn und der Boulebahn sind vereinsungebunden nutzbar und frei zugänglich.

„Hier entsteht etwas Gutes für Lage. Wir schaffen zentrumsnah Möglichkeiten des Verweilens und der sportlichen Betätigung und werten damit die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt auf. Ich würde mich sehr freuen, die Eröffnung des Parks  - wenn die aktuelle Pandemie-Lage es zulässt - gemeinsam mit den Lagenserinnen und Lagensern zu feiern“, stellt der Bürgermeister fest.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit