Direkt zu:
Bürgerservice Stadt Lage
02.07.2019

Amtseinführung des neuen Bürgermeisters Matthias Kalkreuter

1. stv. Bürgermeister Sabine Fieke nimmt Amtseinführung vor

Sabine Fieke als 1. stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Lage übernahm zum Tagesordnungspunkt 1.4 „Einführung und Vereidigung des Bürgermeisters Matthias Kalkreuter“ in der gestrigen öffentlichen Sitzung des Rates der Stadt Lage die Sitzungsleitung vom neuen Bürgermeister, um ihn im Rahmen der Sitzung offiziell in sein Amt einzuführen.

Sie legte dar, dass Matthias Kalkreuter im Rahmen der Stichwahl der Bürgermeisterwahl am 16. Juni 2019 mit großer Mehrheit zum neuen Bürgermeister der Stadt Lage gewählt worden sei. Mit Erklärung vom 18. Juni habe Herr Kalkreuter die Wahl angenommen. Dann verlas sie die Vereidigungsformel, die der neue Bürgermeister durch Händedruck bestätigte.  Im Namen des Rates und der Verwaltung der Stadt Lage gratulierte sie dem neuen Repräsentanten und Hauptverwaltungsbeamten der Stadt Lage sehr herzlich.

„Ich wünsche Ihnen in Ihrem Amt viel Glück zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lage“, so die 1. stellvertretende Bürgermeisterin. Diesen Glückwünschen schlossen sich auch die Vorsitzenden der im Rat der Stadt Lage vertretenen Fraktionen an.

Bürgermeister Kalkreuter bedankte sich für die Glückwünsche und führte aus, dass er sich sehr über den Vertrauensvorschuss der Wählerinnen und Wähler freue. Er nehme die Verpflichtung an, sich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern für eine positive Entwicklung seiner Heimatstadt Lage zu engagieren.

Kalkreuter nahm die Gelegenheit wahr, den anwesenden Politikerinnen und Politikern sowie den beiwohnenden Zuschauerinnen und Zuschauern erste Vorhaben seiner Amtsperiode vorzustellen. Er legte dar, dass er in den kommenden sechs Jahren sich für eine attraktive Innenstadt, lebenswerte Ortsteile und eine gute Bildung in Lage einsetzen werde.

Durch das neue Rathaus und das sich in der Fertigstellung befindlichen Bauvorhaben direkt am Marktplatz  sowie die Förderrichtlinien gegen den Leerstand sei ein zukunftsorientierter Prozess in der Innenstadt gestartet worden. Er habe vor, weitere Maßnahmen  zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt einzuleiten. Die Verwaltung werde die Sommerpause nutzen, um eine erste Projektskizze zu entwickeln.

Ein weiteres Anliegen sei ihm die Stärkung der Lagenser Ortsteile. Die dörflichen Strukturen in den einzelnen Ortsteilen würden vielfach durch Initiativen vor Ort im Ehrenamt mit Leben erfüllt. In den Ortsteilwerkstätten zum Stadtentwicklungskonzept seien Anregungen und Verbesserungen eingebracht worden. Diese wolle er aufgreifen.  Ihm gehe es vor allem um die Themenbereiche der demografischen Entwicklung, der ärztlichen Versorgung sowie auch der Mobilität in den Ortsteilen.

Darüber hinaus betrachte er Schülerzahlen in Lage mit Besorgnis. Er sehe die Notwendigkeit den Bildungsstandort Lage zu sichern.

Des Weiteren berichtete der Bürgermeister, dass er die Umwelt- und Klimaschutzaktivitäten der Stadt Lage stärken und in einem Verwaltungsbereich zusammenfassen wird.

„Es gibt viel zu tun, packen wir es gemeinsam an. Ich reiche allen Fraktionen meine Hand für eine konstruktive Zusammenarbeit“, so Matthias Kalkreuter.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit