Direkt zu:
01.02.2021

Behindertenbeauftragte(r) für die Stadt Lage gesucht

Interessenten aus Lage, die über gute Ortskenntnisse verfügen

Behinderten und chronisch kranken Menschen zu helfen, die für sie passenden Anlaufstellen bei Behörden und Institutionen zu finden, Hilfestellung bei Anträgen und Eingaben in Fällen von Beschwerden und Benachteiligungen, Zusammenarbeit mit Beratungsstellen verschiedener Rehabilitationsträger und die Mitwirkung bei Planungen der Stadt Lage im Verkehrs-und Infrastrukturbereich, wenn Belange von Menschen mit Behinderungen berührt sind, all dieses sind Aufgaben einer / eines Behindertenbeauftragten.

Nachdem der bisherige Behindertenbeauftragte, Dieter Kwiatkowski, der sein Amt mit großem Engagement wahrgenommen hatte, leider  im Oktober des letzten Jahres verstorben ist, sucht die Stadt Lage mit Beginn der Legislaturperiode des neu gewählten Rates nun eine(n) Nachfolger(in).

„Wir suchen eine Person, die Erfahrung und Freude im Umgang mit Menschen und ein sicheres und freundliches Auftreten hat“, so der für den Sozialbereich zuständige Fachbereichsleiter Klaus Landrock. Hilfreich wären auch Erfahrungen mit behinderten Menschen oder Kontakte zu einschlägigen regionalen Verbänden, Institutionen oder Selbsthilfegruppen. Auch wer selbst eine Behinderung hat, verfügt oft über gute Kenntnisse und Beziehungen in diesem Bereich.

Die Ausübung der Tätigkeit als Behindertenbeauftragte(r) erfolgt als Ehrenamt, für das eine jährliche Aufwandsentschädigung gezahlt wird.

Interessenten, die aus Lage kommen und über gute Ortskenntnisse verfügen sollten,  können sich bis zum 15.02.2021 bei Klaus Landrock melden.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit