Direkt zu:
27.02.2020

Ehrenamt: Was denken die Menschen vor Ort?

Repräsentativbefragung per Post läuft noch bis 20. März

Schon 637 Menschen haben an der großen Repräsentativbefragung teilgenommen, die von Lage, Lemgo und Leopoldshöhe Anfang Februar auf den Weg gebracht wurde. Die Befragung ist wesentlicher Baustein der aus LEADER-Mitteln geförderten Studie „Identifikation und Ehrenamt“, die von den drei Kommunen gemeinsam mit dem Institut Change Centre durchgeführt wird. „Wir haben insgesamt 3.000 Menschen in allen Ortsteilen der drei Kommunen per Post angeschrieben und hoffen, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger den Fragebogen ausfüllen“, sagt Dr. Reiner Austermann, Bürgermeister der Alten Hansestadt Lemgo. Die Adressen wurden nach dem Zufallsprinzip aus den Einwohnermelderegistern gezogen, so dass statistisch belastbare Aussagen für alle drei Kommunen und – bei ausreichender Beteiligung – auch für die Ortsteile möglich werden.

„Schwerpunkt der Befragung ist zwar das Thema Ehrenamt“, betont Matthias Kalkreuter, Bürgermeister von Lage „aber wir fragen auch nach, wie es um die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger steht und welche Rahmenbedingungen verbessert werden sollen.“ Deshalb wünscht sich das mit der Studie beauftragte Forscherteam eine breite Beteiligung aller Bürger, nicht nur der ehrenamtlich Engagierten: „Den Fragebogen auszufüllen, dauert nur wenige Minuten und kostet nichts.“ erläutert Prof. Dr. Joachim Klewes. Die Fragebögen haben einen vorbereiteten und mit „Porto zahlt Empfänger“ freigemachten Rückumschlag, um die Teilnahme ganz leicht zu machen.

Die anonyme Befragung läuft noch bis zum 20. März. „Dann werden die Ergebnisse statistisch ausgewertet und öffentlich präsentiert, so dass auch die Vereine, Organisationen und Ehrenamtler Zugriff auf die Zahlen haben“ erläutert Gerhard Schemmel, Bürgermeister aus Leopoldshöhe, das weitere Vorgehen. Die öffentliche Präsentation ist für den 8. Juni in Lemgo geplant, Einzelheiten zu dem Termin werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit