Direkt zu:
28.09.2020

Ehrenamtlich für die Belange der Lagenser Bürgerinnen und Bürger eingesetzt

Bürgermeister Kalkreuter verabschiedet ausscheidende Mitglieder des Rates

Die Bürgerinnen und Bürger hatten mit ihrem Votum am Wahltag der Kommunalwahlen am 13. September die Zusammensetzung des Rates der Stadt Lage in der 11. Legislaturperiode bestimmt. Das Kommunalparlament in seiner neuen Zusammensetzung wird ab dem 1. November 2020 seine Arbeit  aufnehmen.

Um aktuell notwendige politische Beschlussfassungen für die Stadt Lage vornehmen zu kennen, tagte damit am 24. September erneut der „alte“ Rat. Im Rahmen dieser Sitzung in der Aula des Schulzentrums Werreanger verabschiedete Bürgermeister Matthias Kalkreuter diejenigen Kommunalpolitikerinnen und –politiker, die dem neuen Gremium nicht mehr angehören werden.

Der Bürgermeister dankte den scheidenden Ratsmitgliedern für ihr ehrenamtliches kommunalpolitisches Wirken zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lage und überreichte ihnen ein Bildpräsent. „Sie alle haben sich um die Stadt Lage verdient gemacht. Herzlichen Dank für Ihren Einsatz für die Stadt Lage. In den Sitzungen des Rates und seiner Fachausschüsse sind viele wichtige und wegweisende Entscheidungen für die Weiterentwicklung der Stadt getroffen worden, an denen Sie mitgewirkt haben“, so Matthias Kalkreuter.

Die scheidenden Ratsmitglieder im Einzelnen: Klaus Billerbeck (CDU), Christiane Dorß-Dierker (SPD),  Andreas Fritz (SPD), Heinz Grützmacher (SPD), Wolfgang Haase (CDU), Louis-Dieter Hempelmann (CDU), Wolfgang Jedlicka (CDU), Hans-Martin Kaup (SPD), Uwe Pohl (CDU), Manfred Sorge (SPD) und Heinz Walter (BBL).

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit