Direkt zu:
08.11.2021

Großer Bahnhof für das Jugendcafé Lage

Offizielle Eröffnung mit vielen Gästen

Mit zahlreichen Gästen verschiedener Institutionen und aus Politik und Verwaltung feierte die Stadt Lage am vergangenen Freitag die offizielle Eröffnung des Jugendcafés Lage.

Joshua Janzen begrüßte im Namen des Lagenser Jugendmitwirkungsforums die Gäste der Eröffnungsveranstaltung und stellte noch einmal die Freude heraus, dass mit den Räumlichkeiten des ehemaligen Cafés/Restaurants in der Innenstadt nunmehr eine tolle Location für die Lagenser Jugendlichen zur Verfügung stehe.

Bürgermeister Matthias Kalkreuter verdeutlichte in seiner Ansprache, dass die Umsetzung des Wunsches der Lagenser Jugendlichen nach einen Treffpunkt schon viele Jahre bestand. Er bedankte sich bei allen, die das Vorhaben unterstützt und in den politischen Beratungen positiv begleitet hatten. „Nach vielen Gesprächen, Vorschlägen und politischen Beratungen und Beschlüssen dürfen wir heute stolz sagen: alle Unterstützerinnen und Unterstützer des Vorhabens waren erfolgreich: Der geeignete Treffpunkt ist gefunden! Mit diesem ehemaligen Café/Restaurant liegen nun ideale Bedingungen vor“, stellte das Stadtoberhaupt heraus.

Für den AWO- Kreisverband Lippe dankte deren Geschäftsführer Detlef Stall den Lagenser Jugendlichen für ihre Idee, in Lage ein Jugendcafé einzurichten. „Ich danke euch für eure Ausdauer. Seit drei Monaten habt ihr euch mit einem tollen Engagement hier im Café eingesetzt. Viel Glück und gutes Gelingen für euer Projekt“, wünschte der AWO-Geschäftsführer als Träger der Jugendeinrichtung.

Die Stadt Lage hat die Räumlichkeiten des Jugendcafés zunächst für zwei Jahre angemietet und trägt die Miete sowie die Nebenkosten der Räumlichkeiten. Darüber hinaus zahlt sie der AWO als Trägerin des Jugendcafés 40.000 Euro pro Jahr. Mit Malte Hombringhaus und Vivien Bröker stehen zwei pädagogische Ansprechpartner/innen zur Verfügung, um die Aktivitäten der Jugendlichen mit zu planen und umzusetzen.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit