Direkt zu:
09.09.2021

Kinder malen eine klima- und umweltfreundliche Stadt

Auszeichnung der Gewinnerinnen des Malwettbewerbs „Bunt statt Grau“

Klimaschutzmanager Timoteus Peters initiierte im Frühjahr dieses Jahres parallel zum Vorgartenwettbewerb „Bunt statt Grau“ einen Malwettbewerb für Lagenser Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. Gewünscht waren Bilder, die darlegen wie sich die Kinder die Stadt klima- und umweltfreundlich vorstellen.  Mehr als 70 farbenfrohe Bilder gingen daraufhin bei  der Stadt Lage ein.

Im Rahmen einer Veranstaltung im Historischen Rathaus am Marktplatz erhielten die Gewinnerinnen des Malwettbewerbs aus den Händen des Bürgermeisters und des Klimaschutzbeauftragten ihre Gewinne für die erfolgreiche Teilnahme. Die Jury hatte, da so viele tolle Bilder eingegangen waren, sich dazu entschlossen, neben der Verleihung der drei Hauptpreise der OGS Ehrentrup für die vielen eingereichten Bilder,  der jüngsten Teilnehmerin für das besondere Engagement und darüber hinaus einen Sonderpreis „Klein aber fein“ zu verleihen.

Die Preisvergaben im Einzelnen: Ida Starke (Platz 1- Jahreskarte Adlerwarte Berlebeck), Leenke Ott (Platz 2 – Ausflug mit der Familie in den Kletterpark), Lucy Lieder (Platz 3- Spiel- und Lernpaket Natur) sowie Mathilda Römer (jüngste Teilnehmerin – Spiel- und Lernparket Natur) und Nina Budenvolk (Sonderpreis „Klein aber fein“). Den Sonderpreis für die OGS-Ehrentrup als (mehrere Spiel- und Lernpakete Natur) nahm die stv. OGS-Leiterin Petra Fuhrmann entgegen.

Weitere Präsente an die Kinder überreichten die Sponsoren des Malwettbewerbs Sabrina Schröder (Fa. Gartenbau Schröder/Blume und Schwiegertochter) und Jan-Niklas Uhlig (Fa. Landschaftsbau Uhlig)

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit