Direkt zu:
Bürgerservice Stadt Lage
18.07.2019

Maßnahmen zum Hochwasser- und Überflutungsschutz

Sandsäcke bei der Stadt Lage erhältlich

Das Unwetter im Mai mit Starkregen und in der Folge überschwemmte Straßen und vollgelaufene Keller in Lippe hatte auch zu vielen Einsätzen der Feuerwehr und der Mitarbeiter der Stadt Lage geführt. Bis in die Nachtstunden waren, neben den Kräften der Feuerwehr, der städtische Bauhof und der Städtische Abwasserbetrieb der Stadt Lage mit 15 Einsatzkräften und schwerem Gerät im Einsatz.

Das Fachteam Stadtentwässerung und Wasserwirtschaft, die Feuerwehr und der städtische Bauhof haben in einer Nachbetrachtung der Ereignisse und der Einsätze vom Mai festgestellt, dass die Situation gut bewältigt wurde. Es hat sich jedoch auch gezeigt, dass es weitere Verbesserungsmöglichkeiten gibt im Bereich der Koordinierung, der Bereitstellung von Ressourcen und in der Prävention.

In Zusammenarbeit der drei genannten Bereiche wurde ein Maßnahmenkatalog aufgestellt, um den Hochwasser- und Überflutungsschutz zu verbessern.

Als Sofortmaßnahmen wurde die Beschaffung von zwei Abroll-Containern veranlasst, die mit Sandsäcken befüllt werden und für den schnellen Einsatz abholbereit am Bauhof stehen. Nachfragen haben ergeben, dass in Lage keine Sandsäcke im Handel zu bekommen sind.

Aufgrund der Nachfrage durch die Lagenser Bürgerinnen und Bürger nach Sandsäcken sind ab sofort Pakete mit 12 Sandsäcken und einer Anleitung für die Befüllung zum Selbstkostenpreis für 5,- € im Bürgerservice der Stadt Lage erhältlich. Die Ausgabe erfolgt nur an Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Lage.

In weiteren Schritten wird die Aufstellung von Starkregengefahrenkarten für das Stadtgebiet sowie die Überarbeitung des Hochwasseralarmplans erfolgen. Die Planungen zum „Hochwasserschutz für Lage“ laufen parallel dazu weiter. Nach den Sommerferien werden die Ergebnisse aus den Workshops vorgestellt werden.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit