Direkt zu:
29.10.2021

Mit dem Fahrrad sicher nach Heiden

Straßen.nrw baut Radweg parallel zur Heidenschen Straße

Viele Jahre hat es gedauert und die Notwendigkeit war insbesondere von Radfahrerinnen und Radfahrern immer aufgezeigt worden, nunmehr wird die Weiterführung des Radweges parallel der Heidenschen Straße beginnend an der Einmündung Heideweg in Richtung Heiden Realität. Bislang endet der Radweg auf halber Strecke und Radler müssen entweder die Fahrbahn kreuzen und auf der Straße weiterfahren oder aber über die abzweigende Wegeführung des Heideweges ausweichen.

Bei einem Pressetermin vor Ort berichtete Jens Koehler als Projektleiter des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW), dass man Mitte Oktober mit dem Radwegebau begonnen habe. Zwischenzeitlich seien die Bodenarbeiten fertiggestellt und das rund ein Kilometer langen Teilstück geschottert. „Die Arbeiten zur Entwässerung der Ackerflächen laufen derzeit. Parallel dazu werden auch die Feldzufahrten erneuert. Abschließend wird der Radweg asphaltiert“, berichtete der Straßenbaumeister.

„Während der Bodenarbeiten wurde der Radewegebau genutzt, um auf dem Teilstück schon Leerrohre für eine zukünftige Glasfaseranbindung in der Erde zu platzieren“, erläuterte Bauleiter Martin Gronert vom Landesbetrieb Straßenbau NRW.

Um mit den Radwegebau überhaupt beginnen zu können, bestand im Vorfeld die Notwendigkeit des Grunderwerbs. „Die Verhandlungen mit den Eigentümern und die vertraglichen Gestaltungen des Teilflächenerwerbs, die sich über eine lange Zeit hingezogen haben, hat die Stadt Lage Straßen.nrw abgenommen und ist auch finanziell in Vorleistung getreten. Wir haben Straßen.nrw damit unterstützt, denn seitens der Stadt Lage besteht auch ein besonderes Interesse daran, dass das Radwegeteilstück Richtung Heiden gebaut wird“, stellte Bürgermeister Matthias Kalkreuter bei Ortstermin heraus.

Das Stadtoberhaupt wies des Weiteren darauf hin, dass die Stadt Lage im kommenden Jahr plane den neu gebauten Radweg bis zur Einmündung der Straße „An der Reihe" zu vervollständigen. „Dieses Vorhaben wollen wir im Rahmen einer Förderung als Bürgerradweg realisieren, denn diese werden im Rahmen einer 90%-Förderung durch das Land NRW mitfinanziert. Dann können Radler zukünftig auf dem Radweg sicher den Ortskern Heiden erreichen“, zeigte Kalkreuter auf.

Die derzeitige Baumaßnahme soll bis Mitte November fertiggestellt werden. Anschließend erfolgen die Ausschilderung des Weges und die Anpflanzung einer neuen Baumreihe von 31 Eschen entlang des Weges.

Die Gesamtkosten des Radewegebaus in Höhe von 342.000 Euro trägt Straßen.nrw.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit