Direkt zu:
16.11.2021

Online-Vortragsreihe »Lage unterwegs«

Lage als Modellkommune „Ländliche Mobilität“ startet weitere Klimaschutz-Veranstaltungsreihe

2019 hatten sich zahlreiche OWL-Kreise und Kommunen auf Initiative der EngergieAgentur.OWL zur Klimakampagne OWL zusammengeschlossen, um ihre jeweiligen Klimaschutzaktivitäten auf kommunaler Eben zu bündeln. Im August dieses Jahres trafen die Verantwortlichen der OWL-Kreise und Kommunen in Steinheim im Kreis Höxter erneut zu einer Tagung zusammen, in der sie noch einmal bekräftigten, den Ausbau der Photovoltaik mit einer "Solaroffensive OWL" voranzutreiben. 71 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Landräte und Landrätinnen unterstützten dieses zusätzliche Vorhaben mit ihrer Unterschrift.

Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag des NRW-Wirtschaftsministeriums und in Kooperation mit den kommunalen Klimaverantwortlichen an der Umsetzung der OWL-Klimakampagne. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen fünf für alle Kommunen relevante Themen: Mobilität, Sanierung, erneuerbare Energien, Nutzerverhalten und Klimafolgenanpassung. Die Impulse zu den Schwerpunktthemen der Kampagne kamen von den Kommunen selbst.

Aktuell entwickelt die Stadt Lage als eine der vier Modellkommunen zusammen mit der EnergieAgentur.NRW konkrete CO2-senkende Maßnahmen als nützliche Blaupausen für ganz OWL zum Thema „Ländliche Mobilität“. Ein Lenkungskreis hat gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW und der OWL GmbH professionelle Instrumente der Informationen rund um den Klimaschutz entwickelt, um die Vorhaben der angeschlossenen (Modell)-Kommunen  in die Breite tragen zu können.

Die nun startende Online-Vortragsreihe „Lage unterwegs“ gehört zu den Klimaschutzaktivitäten der Stadt Lage im Zuge des Modellvorhabens „Mobilität im ländlichen Raum“. Wie auch bei der letzten Online-Veranstaltungsreihe „Rund ums Rad“ im Frühjahr dieses Jahres, werden an drei Abenden verschiedene Referenten/-innen Vorträge zu ausgewählten Themen halten.

Den Anfang machen die Lagenser selbst. Am 29. November 2021, ab 18.30 Uhr geht es los mit Vorbildern aus Lage, die bereits auf neue und klimafreundliche Mobilität im Alltag setzen. Unter dem Motto „Gute Beispiele in unserer Stadt“ werden sich eine Lagenserin und drei Lagenser vorstellen, die entweder auf ein Elektroauto umgestiegen sind, auf ein Zweitauto zugunsten des Fahrrads verzichten oder aber schon seit vielen Jahren das Auto abgeschafft haben und sich ausschließlich mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV fortbewegen. „Mit dieser Online-Veranstaltung können die Teilnehmenden Menschen aus Lage kennenlernen und erfahren, aus welchen Beweggründen sie klimafreundliche Vorbilder geworden sind und vielleicht darin einen Mehrwert für sich erkennen“, machte Klimaschutzmanager Timoteus Peters beim Pressegespräch deutlich.

Weiter geht es am 6. Dezember 2021, ab 18.30 Uhr mit neuen Regelungen für den Radverkehr und aktuellen Informationen aus der Straßenverkehrsordnung. Es informieren der Radverkehrsbeauftragte des Kreises Lippe, Jürgen Deppemeier, und Tanja Mense vom Bereich Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Lippe.

Abschließend folgt am 13. Dezember 2021, ab 18.30 Uhr die dritte Veranstaltung, in der der Geschäftsführer der Kommunalen Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG-Lippe), Achim Oberwöhrmeier, und der Behindertenbeauftragte der Stadt Lage, Rolf Tschentscher, zu den neuen Mobilitätsangeboten in Lage und ihre Vorteile informieren.

„Klimaschutz ist für uns alle ein immens wichtiges Thema. Die Klimakampagne OWL ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit der lokalen Akteure. Durch Kooperationen bündeln wir unsere Aktivitäten und in Projekten und Maßnahmen tauschen wir aus und lernen voneinander. Nur so können wir erfolgreich sein“, lobte Bürgermeister Matthias Kalkreuter die Synergieeffekte des OWL Klima-Bündnisses.

Petra Schepsmeier agiert als Projektleiterin der Klimakampagne OWL. „Die Klimakampagne OWL zeigt mit lokalen Projekten, Maßnahmen und Veranstaltungen, dass Klimaschutz auch im ländlichen Raum kein abstraktes Thema mehr ist. In der Online-Vortragsreihe „Lage unterwegs“ werden tolle Beispiele aufgezeigt, die bestimmt weitere Nachahmer/innen finden werden. Das ist genau der Effekt, den wir haben wollten“, stellte die Klimaschutzkoordinatorin heraus.

Anmeldungen zu den Online-Vorträgen können per E-Mail unter klimaschutz@lage.de  vorgenommen werden. Alle Teilnehmenden erhalten am jeweiligen Veranstaltungstag per Email einen Link mit dem Online-Zugang.

Seien Sie dabei! Informieren Sie sich! Wir freuen uns auf Sie!

Klimakampagne OstWestfalenLippe – Modellstadt Lage ist dabei! #KlimaOWL

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit