Direkt zu:
05.10.2020

Schöne Erinnerungen an Reinholdi-Veranstaltungen

Schausteller und Marktleiter laden zum Fassanstich in kleiner Runde

Mit Wehmut blickte die kleine Runde der geladenen Gäste auf das Grün des Reinholdi-Geländes in Lage–Pottenhausen in diesem Jahr am ersten Oktoberwochenende ohne Fahrgeschäfte und Kirmestrubel.  

Schausteller und Marktleiter Adolf Steuer hatte Bürgermeister Matthias Kalkreuter, stv. Bürgermeisterin Monika Rieke, den Eigentümer des Reinholdi-Geländes, Moritz Freiherr von Eckardstein, den Vorsitzenden des Lippischen Schaustellerverbandes, Tino Noack sowie einige Freunde und Mitwirkende des Jahrmarktes trotzdem zu einem improvisierten Fassanstich nach Lage-Pottenhausen eingeladen.

„Es sind derzeit coronabedingt schwierige Zeiten für uns Schausteller. Fast alle Veranstaltungen und Jahrmärkte der letzten Monate fanden nicht statt. Zahlreiche unserer Schaustellerkollegen kämpfen derzeit um ihre Existenz. Der Reinholdi-Markt genießt einen besonderen Stellenwert bei uns Schaustellern. In Erinnerung an viele schöne Reinholdi-Veranstaltungen lade ich heute am eigentlichen Eröffnungstag zu einem traditionellen Fassanstich in kleiner Runde ein“, erläuterte Adolf Steuer.

Auch Monika Rieke, stellvertretende Bürgermeisterin und Pottenhauser-Bürgerin, berichtete von vielen schönen Erinnerungen, die sie mit der Pottenhauser Traditionskirmes verbindet.

Gekonnt mit einem Schlag gelang es Bürgermeister Matthias Kalkreuter das Fass anzustechen. „Reinholdi ist mehr als nur eine Kirmes. Die Veranstaltung besitzt OWL-weit einen besonderen Bekanntheitsgrad. Davon profitieren auch wir als Stadt Lage“, stellte Matthias Kalkreuter heraus.

Der kleine Kreis der Anwesenden tauschte Erinnerungen über viele schöne Erlebnisse rund um das Kirmesgeschehen aus. Alle waren sich in ihrem Wunsch einig, dass im nächsten Jahr wieder ein Kirmesgeschehen in Lage-Pottenhausen stattfinden möge.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit