Direkt zu:
02.11.2020

Verbesserung der Breitbandversorgung nimmt Fahrt auf

Firma Sewikom wird 550 Lagenser Haushalte mit schnellem Internet versorgen

Zum Start des Breitbandausbaus in derzeit unterversorgten Bereichen in der Stadt Lage und den zugehörigen Ortsteilen trafen sich offizielle Vertreter der Stadt Lage mit den Verantwortlichen der Fa. Sewikom. Des Weiteren anwesend waren Ulrich Stephanides vom Kreis Lippe sowie André Gronemeier von der Stadt Detmold, die das Ausschreibungsverfahren der Breitbandversorgung für den Kreis Lippe koordiniert hatten.

„Ich freue mich sehr, dass die Verbesserung der Breitbandversorgung in Lage nunmehr Fahrt aufnimmt. Wir haben lange darauf gewartet. Den Zuschlag für den Auftrag der Versorgung mit schnellem Internet hat die Firma Sewikom erhalten. Ich bin zuversichtlich, dass die Internetgeschwindigkeiten im geschäftlichen und privaten Bereich durch den nunmehr startenden Ausbau eine neue Dynamik erfahren“, stellte Bürgermeister Matthias Kalkreuter heraus.

Geschäftsführer der Sewikom Kai-Timo Wilke und Bauleiter Heinrich Lutter berichteten, dass das Beverunger Unternehmen in vier Kolonnen mit über 100 Personen im Kreis Lippe unterwegs sei. Für die Stadt Lage werden neben dem Gewerbegebiet Sülterheide und Großer Kamp derzeit unterversorgte Bereiche in Waddenhausen, Pottenhauser Heide, Hellweg, Hellenburg, Hörste, Stapelage, Müssen, Hüntrup, Junghärtchen, Wellenheide, Friedrichshöhe, Heiden, Heßloh, Wittbrede und Lückhausen erschlossen werden. Anschließend erfolgt in einem Nachprojekt der Anschluss von 14 Schulen und einem Altenheim.

Geschäftsführer Kai-Timo Wilke erläuterte, dass der Ausbau in zwei Verfahren im sogenannten FTTC- und FTTB-Verfahren vorgenommen wird.

Beim FTTC-Verfahren nutzt das Unternehmen ein vorhandenes Kupferkabel, um durch Anschluss an den Verteiler eine Datenleistung von 50 bis 100 MBit/s zu erreichen.
Bei Liegenschaften, die nicht an ein bestehendes Kabelnetz angeschlossen werden können, kommt das FTTB-Verfahren zur Anwendung. Nach Angaben der Firma Sewikom werden hier durch eine direkte Glasfaserverlegung und -nutzung technische Leistungen bis zu 2.000 MBit/s erreicht. Der klassische Privatkundentarif des Unternehmens garantiert beim FTTB-Anschluss aktuell eine Leistung von 300 MBit/s im Downloadbereich.

Die Arbeiten des Breitbandausbaus in Lage starten in Hardissen am Kopplungspunkt Lückhausen und gehen weiter Richtung Ohrsen und Pottenhausen. Insgesamt umfassen sie eine Länge von 62 Kilometern, um rund 550 Lagenser Haushalte bis Mitte 2021 mit schnellem Internet zu versorgen.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit