Direkt zu:
Bürgerservice Stadt Lage
26.08.2019

Ein »kleines Hüttendorf« als Ergebnis der Ferienspiele

Kinder der städtischen Ferienspiele erwerben "Werkzeugführerschein"

Es wird gesägt, geschraubt und gewerkelt auf der Grünfläche hinter dem städtischen HoT am Werreanger. Den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und auch ihren Eltern macht es sichtlich Spaß mit den Werkzeugen zu hantieren. Auch das Ergebnis kann sich sehen lassen, aus Europaletten ist ein „kleines Hüttendorf“ für Kinder und Jugendlichen entstanden.

Elke Kieweg, Mitarbeiterin des HoT am Werreanger, erläuterte, dass rund 60 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 13 Jahren im Rahmen der Ferienspiele zunächst einen „Werkzeugführerschein“ als Grundlage für die anstehenden „Baumaßnahmen“ erworben hatten. „Uns war es wichtig, dass bestimmte Grundfunktionen im Vorfeld erlernt wurden und auch die Bedeutungen der einzelnen Werkzeuge bekannt sind und eingeübt wurden. Dieses dient der Sicherheit der Kinder und Jugendlichen“, so die Sozialpädagogin.

Die Ferienspiele der Stadt Lage sind ein offenes Angebot für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern. Es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Diese Angebotsform hat sich zwischenzeitlich im HoT am Werreanger bewährt. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Kinder und auch die Eltern es schätzen, spontan und tageweise zu entscheiden, ob sie an den städtischen Ferienspielen teilnehmen möchten. Diesen Wünschen haben wir uns angepasst und die Resonanz darauf ist gut“, erläuterte die Leiterin des HoT, Heike Strate-Espei.

Bürgermeister Matthias Kalkreuter und Fachgruppenleiter Jugend der Stadt Lage, Dirk Pahmeier, verschafften sich selbst einen Eindruck vor Ort. „Es ist schön zu sehen, mit wie viel Eifer und Geschick die Kinder und Jugendlichen bei der Sache sind. Es ist ein tolles Angebot der Ferienspiele“, so Bürgermeister Kalkreuter.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit