Direkt zu:
Dirk Schelpmeier

Wahlen und Abstimmungen

Service- und Informationsangebot und Auskunftsmodul Wahlen

Die Stadt Lage ist für die Organisation und Durchführung von Wahlen auf ihrem Stadtgebiet zuständig.

Folgende Wahlen werden organisiert und durchgeführt:

  • Europawahlen
  • Bundestagswahlen
  • Landtagswahlen
  • Kommunalwahlen
    Bürgermeister- / Landratswahlen
  • Volksbegehren, Bürgerbegehren, Bürgerentscheide

Unser Service- und Informationsangebot richtet sich an alle Interessierten Wählerinnen und Wähler sowie Wahlbewerberinnen und Wahlbewerber. Das Angebot wird  zeitnah entsprechend anstehender Wahlen aktualisiert.

Kommunalwahlen 2020

Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden mit aktuellen Informationen zu den Kommunalwahlen am 13.09.2020.

Informationen zu den Kommunalwahlen

Am 13. September 2020 ist für die Stadt Lage

  • der Stadtrat

neu gewählt worden.

Ebenfalls fanden an diesem Tag die Wahlen

  • zur Landrätin/ zum Landrat und
  • zum Kreistag

des Kreises Lippe statt.

Die Wahlperiode beträgt für die Ämter, Räte und den Kreistag fünf Jahre.

Für die Stadt Lage stand am aufgeführten Wahltag  keine Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Stadt an, da der derzeitige Amtsinhaber Matthias Kalkreuter schon im Rahmen einer Bürgermeister-Stichwahl am 16. Juni 2019 zum Stadtoberhaupt gewählt wurde.

Bitte beachten:

Somit gilt für die Stadt Lage: Da am 13. September keine Bewerberin/ kein Bewerber für das Amt der Landrätin/ des Landrates mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten, findet am 27. September 2020 in Lage eine Stichwahl unter den beiden Bewerber/innen für das Amt der Landrätin/des Landrates statt, die bei der ersten Wahl die höchsten Stimmenzahlen erhalten haben. Bei gleicher Stimmenzahl entscheidet das vom Wahlleiter zu ziehende Los.

Wahlberechtigung Kommunalwahlen

Wahlberechtigt ist,

  • wer Deutsche/r oder Unionsbürger/in ist,
  • das 16. Lebensjahr vollendet hat und
  • mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Lage ihre/ seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre/ seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich dort aufhält.
Einteilung der Wahlbezirke

Einteilung der Wahlbezirke

Zur konkreten, lokalen Durchführung von Wahlen wird das Stadtgebiet in Wahl-/Stimmbezirke und Briefwahlbezirke unterteilt. Seitens der Bürgerinnen und Bürger ist zu beachten, dass aufgrund veränderter rechtlicher Bestimmungen des Kommunalwahlgesetzes NRW in 2020 teilweise eine Neuaufteilung von Wahl-/Stimmbezirken für die Stadt Lage vorgenommen wurde. Nähere Einzelheiten finden Sie in der Rubrik Wahlbekanntmachungen.

Der Wahlraum, in welchem Sie Ihre Stimme abgeben können, entnehmen Sie bitte Ihrer Wahlbenachrichtigung.

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Um am Wahltag den Wahlberechtigten den Gang zur Wahlurne zu ermöglichen, werden für die 20 Wahl-/Stimmbezirke der Stadt Lage Wahlvorstände gebildet. Der Wahlvorstand setzt sich zusammen aus einer Wahlvorsteherin oder einem Wahlvorsteher sowie einer Schriftführerin oder einem Schriftführer mit jeweils einer Stellvertretung. Außerdem gehören dem Wahlvorstand noch vier Beisitzer oder Beisitzerinnen an, also insgesamt acht Personen.

Der Wahlvorstand gewährleistet einen reibungslosen Ablauf des Wahltages, so dass es zu keinen Unregelmäßigkeiten kommt. Die Mitglieder des Wahlvorstandes achten darauf, dass nur diejenigen Personen wählen, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, geben Stimmzettel aus und sorgen dafür, dass jede Wählerin beziehungsweise jeder Wähler seinen Stimmzettel ungestört und geheim kennzeichnen kann. 

Ebenso besteht bei den anstehenden Kommunalwahlen am 13.09.2020 seitens des Wahlvorstandes eine Verpflichtung, zur Eindämmung der Corona-Pandemie auch auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln zu achten.

Alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer beginnen am Wahlsonntag um 8.00 Uhr mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Nach Ablauf der Wahlzeit um 18.00 Uhr, findet sich der gesamte Wahlvorstand wieder ein, um die Stimmauszählung vorzunehmen und das Ergebnis an die Stadt zu übermitteln

Wahllokalfinder

Der Wahllokalfinder hilft Ihnen, über Ihre Adresse Ihr Wahllokal zu finden.
Bitte geben Sie den Straßennamen Ihrer Adresse ein.

Briefwahl

Wer am Wahltag aus einem persönlichen Grund verhindert ist, hat die Möglichkeit, per Briefwahl zu wählen. Für die Teilnahme an der Wahl per Briefwahl ist ein Antrag erforderlich. Dieser ist unter anderem auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung zu finden. Auf der Wahlbenachrichtigung befindet sich darüber hinaus ein QR-Code, um eine elektronische Briefwahl-Beantragung über ein mobiles Endgerät vorzunehmen.

Darüber hinaus wird nach Erstellung des Wählerverzeichnisses der sog. "Web-Wahlschein" aktiviert, um über das Bürgerservice-Portal der Stadt Lage eine elektronische Beantragung von Briefwahlunterlagen vorzunehmen. Aufgrund der coronabedingt einzuhaltenden Abstands- und Hygienregeln wird darum gebeten, bei der Briefwahlbeantragung möglichst auf eine Vorsprache vor Ort zu verzichten.

Schriftliche Anträge, Anträge per Fax oder per E-Mail müssen zwingend folgende Angaben beinhalten:

- Vor- und Familienname
- Geburtsdatum
- Wohnanschrift, ggfs. eine abweichende Versandanschrift

Eine telefonische Beantragung der Zusendung von Briefwahlunterlagen ist nicht möglich. Für die Entgegenahme von Briefwahlunterlagen für eine andere Person wird eine schriftliche Vollmacht benötigt.

Anträge auf Briefwahl können bis zum 11. September 2020, 18 Uhr, gestellt werden. In Ausnahmefeälle (z. B. bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung) ist eine Beantragung von Briefwahlunterlagen auch am Wahltag möglich. Briefwahlunterlagen werden am Wahltag bis 16 Uhr im Lagenser Forum, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage, entgegengenommen. Eine Abgabe von Briefwahlunterlagen am Wahltag im Wahlraum ist nicht möglich.

Bei postalischem Rücksendung der Briefwahlunterlagen - vor allem auch bei einem Versand aus dem Ausland - wird gebeten, die Dauer des Postweges zu berücksichtigen.

Wahlbekanntmachungen