Direkt zu:
29.06.2020

Übergabe weiterer Prototypen von Lehrtafeln für den Gewässerlehrpfad in Lage

Die Realisierung des Gewässerlehrpfades rund um das Schulzentrum Werreanger nimmt immer konkretere Formen an.

Am Mittwoch, 24. Juni 2020, wurden weitere Prototypen von Gewässerlehrtafeln an die Stadt Lage übergeben. Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a der Realschule Lage beschäftigten sich im ausgehenden Schuljahr mit der Konzeption neuer Entwürfe für die Erstellung von Gewässerlehrtafeln entlang der Werre. Bereits 2019 hatten sie sich intensiv mit der Gewässerökologie sowie dem Einfluss des Menschen auf die Fließgewässer beschäftigt und eine Güteklassenzuordnung vorgenommen. Nach der öffentlichen Präsentation ihrer Messergebnisse, spezialisierten sich einzelne Schüler-Teams auf ein Thema, dass sie dann auf einer Gewässerlehrtafel darstellten. Ziel war es, den geplanten Gewässerlehrpfad in Lage um weitere Tafeln und bislang fehlende Themen zu ergänzen. In diesem Jahr standen vor allem der Einfluss der Landwirtschaft auf die Werre und die Auswirkungen des Plastikmülls auf Gewässer im Fokus der Schülerinnen und Schüler.

Die Übergabe der Tafel-Prototypen fand in diesem Jahr vor dem Rathaus statt. Schulleiter Jürgen Franke und Biologielehrer Wolfgang Somsen (Projektinitiator) übergaben die Schülerarbeiten an  Anja Leimkühler und Sven Anders vom Fachbereich 4 der Stadt Lage. Alle Beteiligten freuten sich über das Engagement der Schülerinnen und Schüler und die gelebte Kooperation von Realschule und Stadt Lage. In den kommenden Wochen werden die neuen Prototypen im Bereich des Bürgerservice im Lagenser Forum zu sehen sein. Danach gehen die Entwürfe an eine Firma aus Kiel, die die weitere Bearbeitung und Umsetzung durchführt.

Sven Anders (Leiter des Fachteams Stadtentwässerung und Wasserwirtschaft) konnte zudem mit der guten Nachricht aufwarten, dass Sponsoren für die fünf ersten Gewässerlehrtafeln gefunden wurden. Die Immobilienabteilung der Sparkasse Paderborn - Detmold (S-Boden) und die Stadtwerke Lage wollen das Projekt finanziell unterstützen. Der praktischen Umsetzung des Projektes steht nun nichts mehr im Wege. Biologielehrer Wolfgang Somsen freute ganz besonders über diese Neuigkeit und unterstrich, „dass ein solches Konzept, wo Schülerinnen und Schüler einer Schule in Kooperation mit der Kommune einen umfangreichen Gewässerlehrpfad konzipieren, wohl seinesgleichen in ganz NRW sucht“. Nun ist es an der Lehrtafel-Fachfirma in Kiel, die Prototypen professionell und vandalismussicher anzufertigen. Der Gewässerlehrpfad soll einer breiten Öffentlichkeit – Spaziergängern, Radfahrern, Interessierten und Schulen im Einzugsbereich – die Belange des Umwelt- und Gewässerschutzes näher bringen und sukzessiv ausgebaut werden.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit