Direkt zu:
23.11.2021

Ab sofort 3G-Nachweis für den Zutritt des Rathauses und aller Einrichtungen der Stadt Lage notwendig

Weitere Sicherheitsvorkehrungen aufgrund des exponentiellen Anstiegs der Corona-Zahlen

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem SARS-CoV2-Virus sowie die Zahl der schweren Krankheitsverläufe steigen derzeit mit sehr hoher Geschwindigkeit. Die durch den Bund und die Länder in der vergangenen Woche getroffenen Schutzmaßnahmen, sollen die Zahl der Neuinfektionen reduzieren und die Infektionsdynamik verlangsamen.

Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt Lage unter der Leitung des Bürgermeisters hat die Schutzmaßnahmen bewertet und um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus sowohl für die Bevölkerung als auch das Personal der Stadtverwaltung so gering wie möglich zu halten, nachfolgende Regelungen getroffen.

  • Für den Zutritt des Rathauses sowie auch für alle städtischen Einrichtungen der Stadt Lage (z. B. Kitas, Stadtbücherei, HoT) gilt ab sofort die 3G-Regelung.
  • Das bedeutet, dass alle Personen, die städtische Gebäude aufsuchen, beim Eintritt nachzuweisen haben, dass Sie geimpft bzw. genesen sind. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind davon ausgenommen.
  • Personen ohne Impfschutz haben einen maximal 24 Stunden zurückliegenden negativen Schnelltest (POC-Test) vorzulegen, der von einem der Coronavirus-Testverordnung entsprechenden „Leistungserbringer“ gemacht wurde. PCR-Testungen dürfen maximal 48 Stunden zurückliegen.
  • Ab Mittwoch, den 24.11.2021 ist der Zutritt in das LAGENSER FORUM lediglich über den Haupteingang (Clara-Ernst-Platz) möglich.
  • Darüber hinaus besteht weiterhin in allen städtischen Gebäuden und Einrichtungen,  die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Eine Befreiung von der Maskenpflicht ist durch eine ärztliche Bescheinigung nachzuweisen.
  • Insgesamt gilt: Suchen Sie städtische Gebäude bitte nur bei dringlichen Angelegenheiten auf. Kommen Sie alleine, sofern die Anwesenheit weiterer Personen nicht erforderlich ist.
  • Vereinbaren Sie bitte Ihre Termine vorab telefonisch oder nutzen Sie die Online-Terminvereinbarungen (www.lage.de).
  • Erkennbar kranken Personen wird der Zutritt verwehrt.
  • Besucher/innen werden gebeten, eine Maske, ihren 3G-Nachweis sowie ein Ausweisdokument bereitzuhalten.

Vorgenannte Regelungen gelten unter dem Vorbehalt der tatsächlichen Regelungen des Bundes und des Landes NRW. Die Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis für die vorab genannten Schutzmaßnahmen gebeten, die dem Schutz aller dienen.

Des Weiteren weist die Stadt Lage alle Bürgerinnen und Bürger noch einmal auf das dezentrale Angebot des Impfens im Bürgerhaus am Clara-Ernst-Platz für eine Neuimpfung, Zweitimpfung oder Booster-Impfung hin. Die Möglichkeit des Impfens besteht montags, mittwochs und samstags von 10 bis 17 Uhr. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Mit Wartezeiten muss gegebenenfalls gerechnet werden.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit