Direkt zu:
21.06.2022

Baumaßnahme Gewässerausbau "In der Bülte"

Baubeginn am 27. Juni 2022,  Straße „In der Bülte“ im Einmündungsbereich zur Stauffenbergstraße vollständig gesperrt, Umleitung für Fußgänger wird ausgeschildert, Bauarbeiten dauern acht bis neun Wochen

Im Zuge des Baugebiets Obere Bült erfolgt der Gewässerausbau „In der Bülte“. Um das Gewässer aus der Kiesweg-Siedlung auch bei einem Hochwasser- oder Starkregenereignis sicher ableiten zu können, wird der jetzige Kanal in der Werre stillgelegt und ein Rahmendurchlass gebaut. Der Durchlass beginnt im Grünzug und verläuft in der Straße bis zur Böschung an der Werre. Die Stadtwerke werden im Baufeld neue Versorgungsleitungen bzw. Leerrohre mitverlegen.

Die Baumaßnahme beginnt am 27. Juni mit dem Einrichten der Baustelle. Die Firma Kögel Bau wird die Arbeiten ausführen. Dafür wird die Straße „In der Bülte“ im Einmündungsbereich zur Stauffenbergstraße voll gesperrt. Auch fußläufig kann der Baustellenbereich nicht passiert werden. Eine Umleitung wird für Fußgänger und Schüler über Pirolstraße, Grünzug und Kiebitzstraße ausgeschildert.

Die Arbeiten werden rund acht bis neun Wochen in Anspruch nehmen. Die wöchentliche Baubesprechung findet jeweils am Donnerstag um 08:30 Uhr statt. Treffpunkt ist der Baucontainer der Firma Kögel Bau an der Max-Planck-Straße. Ab ca. 09.30 Uhr wechseln die Teilnehmer zum Baufeld „In der Bülte“.

Schon im Vorfeld bittet die Stadt Lage die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Beeinträchtigungen und Behinderungen. Alle Beteiligten sind bemüht, diese so gering wie möglich zu halten.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit