Direkt zu:
02.06.2021

Ein Aufenthalts- und Bewegungspark für die Lagenserinnen und Lagenser

Neuer Bürgerpark in der Eichenallee zur Nutzung freigegeben

Am kalendarischen Sommeranfang zeigte sich das Wetter von der besten Seite, um den Bürgerpark Eichenallee von offizieller Seite der Stadt Lage zur Nutzung freizugeben. Zahlreiche Lagenserinnen und Lagenser unterschiedlicher Generationen waren schon im Park anwesend, um die Spiel- und Bewegungsgeräte auszuprobieren oder auch die neuen Liegebänke für einen kurzen Aufenthalt in der Sonne zu nutzen

Bürgermeister Matthias Kalkreuter stellte bei der Begrüßung heraus, dass das Wetter ideal sei, um den neuen Aufenthalts- und Bewegungspark Eichenallee freizugeben.

Das Stadtoberhaupt begrüßte seine drei Stellvertreter/innen im Bürgermeisteramt, Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung sowie auch die LEADER-Regionalmanagerin Susanne Weißhaupt und Vertreter/innen der beteiligten Firmen sowie Willi Büker und die Evangelische Freikirchliche Gemeinde als Sponsoren.

Kalkreuter führte aus, dass mit dem ehemaligen Ascheplatz in der Eichenallee für viele Sporttreibende verschiedener Generationen noch heute schöne Erinnerungen an aktive Sportzeiten verbunden seien. Durch die Errichtung von drei Kunstrasenplätzen in Lage konnten in den vergangenen Jahren sehr gute Standortbedingungen für den Vereinssport geschaffen worden. 2017 habe der Rat der Stadt Lage der Errichtung des Bürgerparks in der Eichenallee einstimmig zugestimmt. Die Bauzeit habe rund ein dreiviertel Jahr betragen. „Mit dem Bürgerpark hier in der Eichenallee steht nun eine integrative Aufenthaltsmöglichkeit mit Angeboten für alle Generationen in der Innenstadt zur Verfügung, um vereinsunabhängig Möglichkeiten für den Sport  und die Bewegung zu schaffen und alle Generationen anzusprechen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, wir freuen wir uns sehr über den Park“, stellte der Bürgermeister heraus.

Für die baufachliche Begleitung des Vorhabens durch die Stadt Lage berichteten Beigeordneter Thorsten Paulussen und Fachteamleiter Straßen, Sportplätze und Friedhöfe, Uwe Friedrichsmeier, dass auf dem Gelände rund 7.000 Kubikmeter Boden bewegt worden seien, vor allem auch um die zwei Ebenen des Parks realisieren zu können. Des Weiteren wurden 1.100 qm Fußwege in dem Charakter des „Rotgranits“ angelegt. Die Firma Gartenbau Schröder aus Lage hatte ca. 7.000 qm Rasenfläche eingesät, 250 qm Staudenfläche bepflanzt und 34 hochstämmige Bäume gesetzt. „Es hat Spaß gemacht, dieses Projekt umzusetzen“, stellte Uwe Friedrichsmeier fest.

LEADER-Regionalmanagerin Susanne Weishaupt überreiche Bürgermeister Matthias Kalkreuter eine LEADER-Projektplakette, um auf die Projektförderung durch EU-Finanzmittel hinzuweisen. Für den Bürgerpark wurde der LEADER-Höchstfördersatz von 250.000 Euro gewährt. „Mit dem Mehrgenerationenpark Eichenallee können wir in schöner Weise darlegen, dass dank der Mitfinanzierung dieses Vorhabens durch EU-Fördermittel die Lebensqualität der Menschen im ländlichen Raum unterstützt werden konnte“, hob die Regionalmanagerin hervor.

Das finanzielle Gesamtvolumen des Bürgerparks Eichenallee beträgt 795.000 Euro.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit