Direkt zu:
31.03.2021

Stellvertretende Schiedsperson für die Stadt Lage gesucht

Stadt Lage nimmt bis zum 30. April 2021 Bewerbungen entgegen

Das Amtsgericht Detmold hat der Stadt Lage schriftlich mitgeteilt, dass die Wahlzeit der stellvertretenden Schiedsperson der Stadt Lage im Juli 2021 abläuft. Somit ist diese ehrenamtliche Funktion absehbar neu zu besetzen. Das Amt der Schiedsperson ist ein auf Zeit ausgeübtes Ehrenamt mit der Aufgabe, zwischen streitenden Parteien zu schlichten. Weitere Informationen zum Schiedsamt sind einem Flyer des Justizministeriums NRW zu entnehmen.

Das Besetzungsverfahren richtet sich nach den Vorschriften des Schiedsamtsgesetzes NRW. Der Rat der Stadt Lage wählt die Schiedsperson.

Die Schiedsperson muss nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein. Sie soll zwischen 30 und 70 Jahre alt sein und ihren Wohnsitz in Lage haben. Schiedsperson kann nicht sein, wer die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt oder unter Betreuung steht. Darüber hinaus darf die Person in der Verfügung über ihr Vermögen nicht beschränkt sein. Die Amtszeit der Schiedspersonen beträgt fünf Jahre. Bewerbungen von Einwohnerinnen und Einwohnern mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Am Schiedsamt interessierte Personen werden hiermit gebeten sich bis zum 30. April 2021 zu bewerben. Die Bewerbungen sind schriftlich  an die Stadt Lage, Fachgruppe Zentrale Dienste, Wahlen, Am Drawen Hof 1, 32791 Lage, per E-Mail an d.slotta@lage.de zu richten. Telefonische Auskünfte zum Schiedsamt erteilt die Fachgruppe Zentraler Dienste, Wahlen unter der Telefnonnummer 05232/601-100.

Quelle: Stadt Lage - Der Bürgermeister - Öffentlichkeitsarbeit